Schloss


Der Siebenbürger Johann Listy ließ 1668 das Neue Schloss aus einem älteren Meierhof errichten. Die renaissancezeitliche Anlage wurde unter Fürst Paul Esterházy 1730-1740 barock umgebaut.
Später kam es an die Familie Batthyány-Strattmann. Nach dem Erwerb durch die Gemeinde im Jahr 1969 wurde das Palais grundlegend restauriert und die zugemauerten Arkaden des Ehrenhofes geöffnet. Von 1973 bis 2009 war das Ethnographische Museum mit einer umfassenden Schausammlung der Volkskunst aus Ost- und Südosteuropa eingerichtet.

Das Hauptportal des Parks mit schmiedeisernem Gitter zierte ursprünglich den österreichisch-französischen Pavillon auf der Pariser Weltausstellung.

 

Das Schloss ist im Besitz der Marktgemeinde Kittsee und kann gerne für Events, Hochzeiten und sonstige Veranstaltungen gemietet werden. (Formular)

Renovierungsarbeiten werden laufend vorgenommen.

 

Da derzeit kein Museum installiert ist, und das Schloss leer steht, können leider keine Besichtigungen oder Führungen außerhalb von Veranstaltungen durchgeführt werden.
Der Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich!

 

(weitere und historische Fotos ersehen Sie beim "Historischen Spaziergang")